Internetseite des Königlichen Spielmannszugs Walhorn
Adresse: http://www.spielmannszug-walhorn.net
© Design and Content: 2019 by Spielmannszug Walhorn
Königlicher Spielmannszug
Walhorn
 V.o.G.        Gegründet 1935

Konzertabend zum 73. Stiftungsfest

Spielmannszug Walhorn ehrte langjährige Mitglieder

Walhorn – Mit einem abwechslungsreichen Konzert feierte der Königliche Spielmannszug Walhorn kürzlich sein 73. Stiftungsfest. Eingeleitet wurde der Abend durch einen kurzen Festzug und dem anschließenden Gottesdienst in der Walhorner Pfarrkirche. Bischofsvikar François Palm betonte die Wichtigkeit der Vereine für die heutige Gesellschaft und gratulierte dem Spielmannszug für seine erfolgreiche Jugendarbeit. Musikalisch verschönerte der Kgl. St. Cäcilia Gesangverein mit ihrem Dirigenten Heinz Keutgen die Messfeier.

Nach dem Gottesdienst geleitete der Kgl. Musikverein Harmonie Walhorn den gastgebenden Verein und die eingeladenen Gäste in den Saal Harna. Die Harmonie und ihr Dirigent Gérard Hamers spielten noch einige Lieder, bevor der Präsident des Spielmannszuges, Bernd Heuschen, den Konzertabend eröffnete. Als erster Programmpunkt betrat der Kinderchor »Das singende Klassenzimmer« der Gemeindeschule Walhorn die Bühne, um einen Abriss ihres Repertoires vorzutragen. Das Publikum nahm die Darbietungen der Kinder und ihrer Leiterin Mary Klöcker mit Begeisterung auf, und gab insbesondere nach »Mein kleiner grüner Kaktus« der »Comedian Harmonists« kräftigen Beifall.

Den Rest des Abends gestaltete der gastgebende Verein mit Vorführungen aus eigenen Reihen. Die Konzertgruppe des Spielmannszuges eröffnete mit bekannten Melodien des Komponisten Jacques Offenbach, bevor eine Mélange aus »Wiener Liedern« zum Besten gegeben wurde. Auch die verschiedenen Variationen des Kinderliedes »Kommt ein Vogel geflogen« wusste dem Publikum zu gefallen.

Gewohnheitsmäßig lautere Töne schlugen anschließend die Percussionisten des Vereins an. Mit »Samba Brasiliana« oder »D’Afrique“ wurden zwei neuere Werke aus dem Repertoire des Dirigenten Stefan Mommers dargeboten.

In einem anderthalbstündigen Konzert zeigte abschließend der Spielmannszug Walhorn in seiner Vollbesetzung die verschiedenen Facetten seines Repertoires. Mitreissend eröffnet wurde dieser Programmteil durch die Darbietung von John Miles’ Klassiker »Music«, welcher auch im Arrangement für Spielmannszüge immer noch durch seine epische und bombastische Instrumentierung überzeugen kann. Und auch mit Auszügen aus der Oper »Carmen« von Georges Bizet, dem »Walzer Nr. 2« von Dmitri Schostakowitsch oder den »Erinnerungen an Circus Renz« überzeugten die Musiker das Publikum von der hohen Qualität der modernen Spielmannszugmusik.

Zwischendurch nutzte Präsident Bernd Heuschen die Gelegenheit, um einige anwesende Mitglieder für ihre 30-jährige Mitgliedschaft im Verein zu ehren. Als aktive Mitglieder wurden Heidi und Rita Pelzer ausgezeichnet, während Monique Kelleter unter anderem wegen der Vertretung der Vereinsinteressen im Kirmeskomittee geehrt wurde. Mit der Flötistin Elise Moreno durfte Bernd Heuschen auch ein neues Mitglied in den Reihen des Vereins aufnehmen.